Einfachster Weg zu bereiten Perfekt Cabanossisuppe à la Chrisbie

Cabanossisuppe à la Chrisbie.

Cabanossisuppe à la Chrisbie Sie können haben Cabanossisuppe à la Chrisbie Verwendung der 14 Zutaten und 7 Schritte. So geht’s dir kochen das.

Zutat von Cabanossisuppe à la Chrisbie

  1. bereiten 4-6 von Cabanossiwürstchen.
  2. es ist 600 Gramm von Rinderhackfleisch (gemischt geht natürlich auch).
  3. bereiten 1 von gutes Pfund Suppengrün.
  4. bereiten 3 von große Zwiebeln.
  5. bereiten 3-5 Zehen von Knoblauch (je nach Belieben).
  6. es ist 3 von große rote Paprikaschoten.
  7. du brauchst 2 Dosen von Kidneybohnen.
  8. du brauchst 1 Dose von Tomatenstückchen.
  9. bereiten 1 Dose von passierte Tomaten.
  10. du brauchst 1 von Tube Tomatenmark.
  11. bereiten 1 Liter von Gemüsefond (oder Gemüsebrühe).
  12. du brauchst ca. 1 kg von Kartoffeln (festkochend).
  13. es ist von Salz, Pfeffer, Paprikapulver edelsüß und rosenscharf, optional Chilipulver, Zucker.
  14. du brauchst von Butterschmalz.

Cabanossisuppe à la Chrisbie allmählich

  1. Am Anfang eines jeden Eintopf‘s steht die Schnippelerei und so wird das Suppengrün in etwas gröbere Würfel geschnitten und gewaschen. Das Gleiche tun wir mit den Zwiebeln und anschließend wird der Knoblauch fein gehackt..
  2. Die Cabanossiwürstchen werden in einfache Scheiben geschnitten (wer mag kann die Würstchen auch vorher erst halbieren). Die Kartoffeln nach dem Schälen und Waschen in mundgroße Stücke schneiden (hier herrscht rustikale Küche😉). Auch die Paprika wird so vorbereitet..
  3. Die kleingeschnittenen Cabanossiwürstchen werden nun zusammen mit dem Hackfleisch in einem heißen Topf mit dem Butterschmalz scharf angebraten. Sobald das Hackfleisch richtig durchgebraten ist, kommen die Zwiebeln und der Knoblauch hinzu. Solange weiter braten, bis die Zwiebeln schön glasig geworden sind..
  4. Nun kann die Tube Tomatenmark hinzu und dieses wird ordentlich untergerührt. Wenn sich ein richtig guter Bratenansatz gebildet hat, wird das Suppengrün mit hinzugeben und damit der Bratenansatz abgelöst..
  5. Wenn das Suppengrün ein wenig mit eingekocht ist, wird alles mit dem Gemüsefond (Gemüsebrühe) aufgeschüttet und der restliche Bratenansatz damit abgelöst. Sollte die Flüssigkeit nicht ausreichen (alles sollte mit Flüssigkeit überdeckt sein) einfach mit kochendem Wasser auffüllen. Nun kommen die Kartoffelstücke noch mit hinzu und bei geschlossenem Deckel 1 Stunde vor sich hin köcheln lassen..
  6. Nach 1 Stunde sollten die Kartoffeln gar sein und wir können die restlichen Zutaten (Paprika, Stückchentomaten, passierte Tomaten und Kidneybohnen) hinzugeben. Ebenso kommen 1 TL Salz, 1 TL Pfeffer, 2 TL Paprikapulver edelsüß und 1 TL Paprikapulver rosenscharf sowie 2 TL Zucker hinzu. Wer es etwas schärfer mag kann entweder mit dem scharfen Paprikapulver und/ oder Chilipulver nachschärfen..
  7. Das Ganze sollte nun nochmal etwa 30 Minuten bei niedriger Hitze und geschlossenem Deckel gar ziehen und dann heißt es – Bon Appetit (Die Suppe lässt sich sehr gut lange warmhalten und schmeckt auch noch am nächsten Tag super lecker).
author

Author: