Rezept: Yummy Würstchen-Gulasch

Würstchen-Gulasch. Mit ► Portionsrechner ► Kochbuch ► Video-Tipps! Dieses Würstchen-Gulasch ist super schnell und unkompliziert gemacht. Besonders beliebt ist es auch bei den Kleinen.

Würstchen-Gulasch Würstchen Gulasch läßt sich auch mit anderen Sorten Würstchen schnell und einfach in größeren Mengen vorbereiten. Ich habe würzige Schinken Krakauer und Schinken Wurst mit milder Fleisch. Probiere das REWE Rezept für Würstchen-Gulasch mit Pommes frites. Sie können haben Würstchen-Gulasch Verwendung der 9 Zutaten und 3 Schritte. So geht’s dir kochen es.

Zutat von Würstchen-Gulasch

  1. es ist je 1/2 von rote & gelbe Paprika.
  2. bereiten 1/2 von Zucchini.
  3. es ist 250 g von Fleischwurst (am Stück).
  4. du brauchst 1 von gewürfelte Schalotte.
  5. es ist 2 von gewürfelte Knobizehen.
  6. bereiten 3 EL von Tomatenmark.
  7. es ist 250-300 ml von Wasser.
  8. bereiten 1 TL von Delikateßbrühe.
  9. es ist von Salz, Pfeffer, Paprika, Chili, gemahlener Kümmel.

Erfahre hier, wie du das Rezept einfach zuhause zubereitest! >>> Dieses Würstchengulasch mit Mais, Erbsen und Knödeln ist ein echtes Familienrezept und bringe alle an den Tisch. ➔ Hier geht's zum Rezept ➔. Mal ein anderes Partyrezept ist das Würstchen-Kartoffel-Gulasch mit Senf-Schmand. Dieses Würstchen-Gulasch ist super schnell und unkompliziert gemacht. Wie wärs mit Gulasch, besser Würstchengulasch oder Wurstgulasch mal anders.

Würstchen-Gulasch allmählich

  1. Das Gemüse waschen, putzen & grob würfeln. Die Fleischwurst längs halbieren und in Scheiben schnippeln. Zusammen mit der Schalotte und den Knobizehen in etwas Öl anbraten..
  2. Das Tomatenmark zufügen und kurz alles zusammen anschwitzen. Dann mit Wasser ablöschen und die Gewürze sowie das Brühepulver dazu geben. Aufkochen, Herd zurückschalten und 10-15 min leicht köcheln lassen..
  3. Dazu passen Knödel, Reis, Nudeln….

Würstchen in Scheiben schneiden und darin erhitzen. Alles mit Petersilie und Rosmarin garniert servieren. Günstig und lecker ist das Würstchengulasch von Martin Gehrlein. Er nimmt dafür würzige Cabanossi und Wienerle. Dazu gesellen sich außerdem Kartoffeln und Möhren.

author

Author: